Versammlung 2017

Als einen Verein, dessen Mitglieder viel zur schönen Ortsgestaltung beigetragen und sich aktiv am Gemeinschaftsleben beteiligt haben, hat Vorsitzender Gerhard Bayerl den Gartenbauverein in der Jahreshauptversammlung im Schützenheim in Oberbuch bezeichnet. Voll des Lobes für das ehrenamtliche Wirken der Garten- und Naturfreunde waren zweiter Bürgermeister Matthäus Michlbauer und Pfarrer Balazs Czuczor, die sich auch von der Kindergruppe des Gartenbauvereins, den “Dirlinger Ringelblumen”, begeistert zeigten. Die Vielfalt der Aktionen und Veranstaltungen sei bemerkenswert, meinte Michlbauer. Sein Dank galt Gerhard Bayerl mit seinem Team sowie Silke Dreier und Christa Weinzierl von der Kindergruppe.
Den Mitgliederstand bezifferte Bayerl auf 214 Personen. “Viele von ihnen haben unentgeltlich zahlreiche Arbeitsstunden zum Wohle der Allgemeinheit durchgeführt”, betonte er. Dazu zählte der Vorsitzende unter anderem den Baumschnittkurs auf der Schulwiese, das Obstpressen, die Beteiligung an der Dorfsäuberungsaktion und den Obstbaumschnitt auf der Streuobstwiese. Im gesellschaftlichen Bereich nannte Bayerl unter anderem den Vereinsausflug, die Familienwanderung, die Theaterfahrt und die Dorfolympiade. An gemeindlichen Aktionen habe man sich ebenfalls zahlreich beteiligt.
Über die Aktivitäten der “Dirlinger Ringelblumen” berichtete Silke Dreier. Bei vielen Aktionen sei es gelungen, den Kindern Natur, Umwelt und Brauchtum näher zu bringen. Sie nannte unter anderem das Palm- und Kräuterbuschen binden, den Schwerpunkt Kartoffel, das Muttertags basteln, das Kochen mit Bärlauch oder das Herbstkranzbinden. Auch das Thema Wasser habe im Mittelpunkt gestanden. Heuer werde man sich wieder an der Säuberungsaktion Rama-Dama beteiligen. Für ihr Engagement in der Kindergruppe wurden Rosmarie Winkler, Silke Dreier und Marlies Keller vom Vorsitzenden Gerhard Bayerl geehrt.
Über die Finanzen des Gartenbauvereins gab Rosmarie Winkler Auskunft. Nach der Kassenprüfung durch Rosa Wurm und Andrea Buchecker wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
In seiner Vorschau nannte Gerhard Bayerl den Ausflug zur Landesgartenschau nach Pfaffenhofen, außerdem werde man den Tag der offenen Gartentür im Landkreis Altötting und die Gartentage auf Schloss Tüßling besuchen.
Über die blühende Vielfalt in Garten, Dorf und Landschaft informierte Georg Unterhauser in einer vielfältigen Diaschau. Eine bunte Vielfalt im Garten sei der Inbegriff stimmiger und lebendiger Gestaltung, unterstrich Unterhauser.
Zum Schluss kam es noch zu Ehrungen:
40 Jahre Mitgliedschaft Johann Jäger, Mathias Wolferstetter
50 Jahre Mitgliedschaft Franz Ostermaier

JHV_2017_2JHV_2017_1JHV_2017_3JHV_2017_4JHV_2017_5